Etappe 13: Kiekeberg – Handeloh

Sonntag ohne wirklichem Sonntagswetter!

Gegen 8.30 Uhr brechen Ragna und ich heute an unserer Unterkunft auf und gehen direkt in den Wald des Rosegarten. Auf schönen und abwechslungsreichen Wanderwegen geht es nach Handeloh.

image

Wald vom Rosengarten


Doch es regnet immer wieder, so dass wir in weiten Teilen der Wanderung heute in Regenkluft unterwegs sind.
image

Durch den Wald durch gelangen wir auf die Autobahnbrücke der A1 … Nr. 2 auf meiner Wanderung. Inzwischen ist das erste Wettangebot eingegangen:
I. R. wettet: 7 Autobahnbrücken und 3 Unterführungen

image

Später kommen wir durch Brumhagen, einem Ort, in dem Tierschutz besonders groß geschrieben wird. Mir ist keines der Tiere auf diesem Weg begegnet! Direkt danach folgt der bisher kleinste Ort Trelde auf meiner Wanderung. Das Ortseingangs- und das Ortsausgangsschild sind keine 50 Meter voneinander entfernt.

image

image

Ganz unterwartet erreichen wir das erste Stück Heideland der Lüneburger Heide. Wie muss das Bild wohl aussehen, wenn hier alles violett blüht!? Ab hier bewegen wir uns auf dem Europäischen Fernwanderweg E1, der vom Nordpol bis ans Mittelmeer geht. Heute führt er uns nach Handeloh.

image

image

Wir erreichen einen Aussichtspunkt der Lüneburger Heide.

image

Und kurz vor unserem heutigen Zielort begegnet uns noch eine Gruppe von Reiterinnen.

image

2 Gedanken zu “Etappe 13: Kiekeberg – Handeloh

  1. Nach dem Artikel in der Wetterauer Zeitung gibt es auch hier Fragen und Kommentare. Sie reichen von Erstaunen über so viel Mut, Bewunderung für deine Leistung, das alles verbunden mit vielen guten Wünschen für deine noch zurück zu legende Wegstrecke. Dem schließe ich mich natürlich an.

  2. Trotz Fisselei von oben … eine sehr schöne Wanderung mit Dir! Vor allem die Heide war richtig schön. Auf jeden Fall einen weiteren, ausgiebigeren Besuch wert.
    See you next week! 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.