Etappe 21: Alfeld (Leine) – Seesen

Ein Tag auf dem E 11 von Niederlande nach Polen!

Ich starte nach einem Wochenende mit viel Besuch wieder alleine meine nächste Tagesetappe 🙁 Doch Wander-Buddha ist natürlich noch dabei! Es geht gegen 8.30 Uhr los und schon nach ca. einem Kilometer bin ich auf dem Europäischen Fernwanderweg E11 von den Niederlande nach Polen. Er führt mich direkt nach Seesen, mein heutiges Tagesziel.

image

Als ich in Hörsum, einem kleinen Stadtteil von Alfeld (Leine) starte ist nach dem verregneten Sonntag wieder schönstes Wanderwetter.

image

Es geht in weiten Strecken durch den Wald und wird zunehmend hügeliger. Man merkt, das es langsam in Richtung Harz geht. Immer wieder gibt es schöne Ausblicke.

image

image

Ich begegne lustigen Waldbewohnern …

image

… und manchmal wäre ich mir ohne Wegmarkierung mit dem ¨x¨ und meinem GPS-Gerät gar nicht sicher, dass ich auch wirklich auf dem richtigen Weg bin.

image

Man bedenke, dass auf der linken Seite des Bildes, wo es so schön grün spießt: Dort ist der Wanderweg!
Aber dafür gibt es an späterer Stelle ein wichtigeres Hinweisschild:

image

Gestern habe ich bereits mit Almut, Walter und Ragna den 52. Breitengrad überschritten!

image

Plötzlich steht mitten im Wald ein Turm. Ich bin auf dem Clusberg oberhalb von Bad Gandersheim. Diesen Ort soll auch schon Heinrich Hoffnamm von Fallersleben besucht haben – ein Grund für mich, hier meine Rast zu machen!

image

image

Bald danach bin ich in Bad Gandersheim. Von hier nach Seesen ist die Wegmarkierung des E11 nur sehr spärlich – wenn ich das Bild vom Anfang nochmal anschaue, ist es mir auch klar, warum! Die europäischen Fernwanderwege sind nicht durchgängig beschildert. Der größte Teil existiert höchstens auf Karten. Schade! Aber ich bin ja gut vorbereitet und habe meinen GPS-Track auf meinem Gerät, das mich weiter führt.

image

In der Ferne erkenne ich schon Seesen, das noch ein paar Kilometer weiter vor mir liegt.

image

Doch zuvor kommt …

image

… natürlich noch eine Autobahn-Unterführung, die mich unter der A7 durch läßt.
(Aktueller Stand: 6 Brücken und 2 Unterführungen)

In Seesen komme ich im Hotel ¨Wilhelmsbad¨ an, meine Unterkunft für diese Nacht.

image

Hier werde ich schon erwartet! Mein Plakat empfängt mich direkt an der Eingangstür und es ist mir eine Freude, dieses gastfreundliche Haus zu betreten.

image

Liebe Daniela Burdet-Krause,
vielen Dank für die Unterstützung!

21-16