Etappe 22: Seesen – Torfhaus

Über Waldwege und Hexen-Stieg in den Oberharz.

image

Um 7.30 Uhr starte ich heute in Seesen. Das Wetter ist schön und direkt hinter dem Orts-Ausgang erreiche ich den Schatten-spendenden Wald. Immer wieder habe ich schöne Ausblicke über das Land. Doch ich beobachte auch die zunehmenden grauen Wolken am Himmel.

image

Über den Gallberg, dessen Charakter mich schon fast an eine Alm in den Alpen erinnert, gelange ich bergab in den Ort Wildemann.

image

image

Der schöne beschauliche Ort liegt im Tal. Ich muss also all die HM (Höhenmeter), die ich von dem Berg hinter der Kirche aus in den Ort abgestiegen bin, auf der anderen Ortseite in Serpentinen auch wieder hinauf.

Weiter durch Wald gelange ich nach Claustal-Zellerfeld, der Stadt des Bergbaus mit Universität.

image

Zwischenzeitlich hat es geregnet. Doch ich konnte mich während des heftigen Regen-Schutts im Wald unter Bäumen unterstellen und erstmal Käsebrote zur Stärkung essen.
Vorbei an Seen und Teichen und weiter durch den Wald komme ich bald nach Altenau.

image

image

image

Von hier ab gehe ich auf dem Hexen-Stieg zum Torfhaus.

image

Es begleitet mich am Wegesrand das UNESCO-Welterbe ¨Oberharzer Wasserwirtschaft¨, ein umfangreiches System von Gräben und Teichen, das zwischen 1536 und 1866 von Harzer Bergleuten zum Antrieb der ¨Künste¨ des Bergbaus angelegt wurde.

image

image

image

Der Hexen-Stieg wird etwas steiler und felsiger und bald erreiche ich Torfhaus.

image

image

Auch der kleine Wander-Buddha ist begeistert von der Harzer Landschaft:

image

Und ich nehme vom heutigen Wandertag mit:

image

3 Gedanken zu “Etappe 22: Seesen – Torfhaus

  1. …und plötzlich bist Du schon im Harz. Hab weiterhin eine gute Wanderschaft und trage die Krone des Reisens mit Stolz, Du hast sie Dir schon jetzt verdient 🙂

  2. Hallo Manu,
    da wären wir uns aber fas t(!) begegnet! Wir waren am Dienstag mit den Mountainbikes dort, aber wir alten Warmduscher sind aufgrund des gruseligen Wetters wieder Richtung Heimat aufgebrochen.
    Ich bin beeindruckt – du ziehst die Sache durch.

  3. Hi Manu, als wir uns gerade getrennt haben, habe ich den Brocken – Benno getroffen! Google ihn mal, dann siehst du, wen ich meine:Er ist ein Unikat und eine Harzer Legende! Schön, dass wir heute zusammen gelaufen sind. In meinen Füßen juckt es extremst: Ich kann es kaum noch erwarten, auch wieder ganz lange unterwegs zu sein. Ich wünsche Dir noch eine schöne und erfolgreiche Wanderung und bleibe vor allem gesund! Klasse Aktion-nun kann ich mit der DMSG-Aktion auch loslegen zu organisieren. Danke für Deine Tipps ..meine Bilder findest du hier: https://youtu.be/zoNqZAIItuY Ultreïa und Buen Camino! Urte-Die Pilgerin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.