Etappe 24: Braunlage – Nordhausen

Entlang des grünen Bands – dem ehemaligen Grenzweg

Heute breche ich gegen 8 Uhr auf und muss mich zunächst noch bei der Inhaberin der Pension ¨Bergidylle¨ herzlichst bedanken. Sie wollte mich ursprünglich in meinem Vorhaben unterstützen, war aber spontan verhindert und verwieß mich daher an die Nachbar-Pesion ¨Kilian¨. Vielen Dank für die große Gastfreundschaft in Braunlage!

Ich treffe früh die Ranger des Nationalparks Harz und wandere dann weiter nach Nordhausen. Schon bald bin ich im Wald und das Wetter spielt mal wieder mit: angenehme Wärme um ca. 20 Grad und Sonnenschein.

image

Bald bin ich wieder auf dem grünen Band – der Grenzweg zwischen der ehemaligen DDR und BRD. Auf der Ostseite ist der Kolonnenweg noch in weiten Stecken erhalten. Sonst erinnert aber bis auf ein paar Hinweistafeln nichts mehr an die Grenze und es fällt mir schwer, mir vorzusetllen, wie es wohl vor `89 hier zugegangen ist.
image
In Hohegeiß, ein zu der Zeit abgeschnittener Ort auf der Westseite der Grenze lädt heute zum Grenz-Imbiss ein.
image

Kurz danach habe ich eine tollen Blick zurück auf den Brocken.
image

Weiter geht es auf den Grenzwegplatten – ein schöner Wanderuntergrund ist etwas anderes! Die Graslöcher in den Platten sind manchmal ganz schön tief und Umknickgefahr besteht!
image

Und schließlich gelange ich zum Drei-Länder-Stein: Heute werden hier die Grenzen zwischen Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen abgesteckt.
image
Hier verlasse ich den Grenzstreifen und gehe weiter nach Süden. Über den Ilfelder-Steig gelange ich in das Steinmühltal. Es geht dabei durch den Walf Wald durch weg- und unwegsames Gelände.

image

image

Und im Steinmühltal ragen plötzlich rechts und links des Weges Felsspitzen in den Himmel.
image
Weiter gehe ich über Felder, Blumenwiesen, durch Wälder und Teichen vorbei und komme schließlich über den Kaiserweg in Nordhausen an.
image

image

image

image

image
Hier treffe ich mich mit Ellen, die hier ganz in der Nähe aufgewachsen ist, zum Abendessen beim Italiener. Danke für das schöne Beisammensein!

Ein Gedanke zu “Etappe 24: Braunlage – Nordhausen

  1. Wusstest Du schon, dass Du heute „Bergfest“ hast?? Die Hälfte Deiner Wandertage ist um … hoffe Du bist noch gut gelaunt dabei und schaffst die restlichen paar Kilometer auch noch! Liebe Grüße auf die Strecke – dein Backoffice 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.