Etappe 33: Gereuth – Bamberg

Mit einem Franken geht´s weiter durch Franken!
Oder: Mit einem Biergarten-Liebhaber durch das Biergarten-Schlaraffenland 😉

Gut, dass manche Biergärten erst um 16 Uhr oder später aufmachen – sonst wäre das Erreichen des Ziels ganz schön in Gefahr gewesen!

image
Wolfram begleitet mich weiter nach Bamberg. Wir wandern nach einem ausgiebigen Frühstück im Schloss-Biergarten gegen 8.15 Uhr in Gereuth und gehen weiter über Felder, Wälder und am Fluss Itz entlang nach Bamberg.
image

image

image
Weiter geht´s auf asphaltierten Radwegen – mal mehr mal weniger idyllisch nach Bamberg.

image
In Bamberg verabschiede ich mich von Wolfram und gehe weiter in die Innenstadt, die dann auf einmal voller Menschen ist.
image

Aber es gibt hier auch viele schöne Ecken:
image

image

image
Und einen Gondelier wie in Venedig gibt´s hier auch!
image

image
Schließlich gelange ich zur Bamberger Jugendherberge direkt im Dom-Viertel. Hier werde ich toll unterstützt und fühle mich bei einem Sonnenuntergang von der Terasse der Jugendherberge mit Blick auf den Bamberger Dom wie in einem 5-Sterne-Hotel.

image

5 Gedanken zu „Etappe 33: Gereuth – Bamberg

  1. Grüße vom Mick, war nett dich in der Jugendherberge kennen zu lernen…..

  2. Liebe Manu,
    wir freuen uns, dass es Deinem Fuß und somit auch Dir wieder besser geht.
    Wir wünschen Dir für den weiteren Verlauf Deiner Wanderung beste Gesundheit, Wanderwetter, schöne Eindrücke, nette Begegnungen und jede Menge Spendengelder für Nepal.
    Liebe Grüße
    Achim und Ellen

  3. Wie ich immer sage: Wandern ohne Einkehr ist möglich, aber sinnlos 😉
    (frei nach Loriot)
    Weiterhin Deinem Bein gute Besserung!

    • Jaja, Loriot mögen wir beide – beim Wandern sind wir einfach unterschiedlich drauf!
      Macht aber gar nix! Die Tage mit dir waren auf diese Weise auch sehr nett!!!

      Lieben Gruß,
      Manu

Kommentare sind geschlossen.